Werke

Man kann nicht nicht kommunizieren. (Paul Watzlawick)

Ein viel zu oft zitierter und daher schon an Bedeutung verlierender Satz, der im Kerngedanken, aber genau das aussagt, worum es geht. Auch, wenn wir keine Worte verwenden, geben wir durch Mimik, Gestik oder Körperhaltung eine Information an den Nächsten. Wie tief können dann Worte erst treffen? Ohne sich dessen vollends bewusst zu sein, setzen sich Marketingchefs und Chefinnen mit Kampagnen und Ideen auseinander, um die richtige Zielgruppe durch Direktmarketing zum Kauf anzuregen.

Worte müssen passen. Auf die Situation. In der Werbung: auf das Produkt und die Käufer. Im Beruf: zum Bildungsniveau. Es gibt Worte, die engen mich ein oder sind mir zu groß. Es gibt auch Texte, die kratzen oder rütteln mich auf. Das tut meiner Seele nicht gut.

Im Laufe meines Lebens habe ich viele Kommunikationsmodelle kennen gelernt, die viel Geld kosten und nicht die gewünschte Wirkung bringen. Ohne nun zu tief ins Detail von Zielgruppenansprache und Marketingstrategien zu gehen, möchte ich ein paar Beispiele zeigen, die meiner Meinung nach ganz gut gelungen sind. Ich freu mich über Feedback 🙂

 

Website für einen Bauunternehmer

 

Website für ein Steuerbüro

Alliteration as its best

 

Firmenprofil für eine Schreinerei

unbenannt

 

 

 

 

Voice-Over für ein Motivationsvideo

motivationsvideo